Stadt Penzberg in Oberbayern

Städtepartnerschaften

Penzberg ist durch Zuzug entstanden. Zunächst kamen die Bergleute auf der Suche nach Arbeit, heute ist unsere Stadt ein bewährter, moderner Industriestandort und zieht Fachkräfte aus aller Welt an. Kein Wunder also, dass man hier Städtepartnerschaften intensiv pflegt.

Das begann vor über 40 Jahren. Um ein Zeichen gegen den Mauerbau zu setzen und öffentlich zu demonstrieren, dass Berlin weiterhin ein Teil Westdeutschlands ist, engagierten wir uns im Partnerschaftsverbund des Berliner Bezirks Tempelhof-Schöneberg, gemeinsam mit Ahlen, Bad Kreuznach, Braunschweig und Wuppertal.

Das war kein Lippenbekenntnis. Seit nunmehr über 40 Jahren freuen sich die Penzberger ebenso über Berliner Gäste, wie sie selbst gerne regelmäßig die Partner in der Hauptstadt besuchen. Welch Ansehen die Stadt in Berlin-Tempelhof-Schöneberg genießt, lässt sich auch an der eigenen Gedenkstätte zum 28. April 1945, der Penzberger Mordnacht, in der Penzberger Straße in Berlin ersehen.
 

Unterzeichnung der Städtepartnerschaftsurkunde v.r. Bürgermeister Hans Mummert und Bürgermeister Benedikt Ruhmöller (Stadt Ahlen)

Einer anderen Stadt aus dem Verbund fühlten wir uns obendrein besonders nahe, wahrscheinlich durch die gemeinsame bergmännische Vergangenheit. Mit dem westfälischen Ahlen entstand ein intensiver Austausch. Den Verantwortlichen wurde erst im Jahr 2007 – übrigens beim Besuch des Ahlener Stadtfestes – bewusst, dass nie eine offizielle Partnerschaft geschlossen worden war. Das wurde dann noch im gleichen Jahr feierlich in Penzberg nachgeholt.

1981 schließlich überschritt man die Grenzen der Bundesrepublik, bis weit in den Süden der französischen Atlantikküste. Langon heißt die dritte Partnerstadt Penzbergs. Auf den ersten Blick sind erhebliche Unterschiede auszumachen: hier Berge, Bier und Bergwerkstradition, dort Wellen, Wein und stattliche Villen. Doch haben diese den Austausch eher beflügelt und so lieben die Franzosen heute ihre "Fète de la bière", während auf der Penzberger Berghalde edle Tropfen aus Langoner Reben gewonnen werden.

Nach der Wiedervereinigung baute Penzberg außerdem freundschaftliche Beziehungen zu der erzgebirgischen Stadt Lugau auf und unterstützte diese beim Aufbau der Verwaltung. Die städtische Musikschule pflegt ferner eine Verbindung nach Campannori in der Toskana.

Alle Partnerschaften haben über die Jahrzehnte dazu beigetragen, dass viele Freundschaften über die Stadt- und auch Landesgrenzen hinaus entstanden sind. Gegenseitige Besuche von Senioren-, Sport-, Jugend-, Musik- und anderen Gruppen, gemeinsam gestaltete Feste, Aufnahme und Ausbildung von Schülern und Praktikanten bereichern das Leben der Penzberger.

Freundschaftliche Kontakte nicht nur im privaten Bereich, sondern ebenso in Verwaltung, Wirtschaft, Schulwesen, Kultur und Sport sind zudem ein wichtiger Faktor für Toleranz und Frieden im vereinten Europa. Daher sind für uns auch künftig die aktive Pflege und der Ausbau unserer Partnerschaften eine gerne übernommene Verpflichtung.
 

Partnerstädte in Zahlen

 

Berlin Tempelhof/Schöneberg

Land Deutschland
Bezirk Berlin Tempelhof/Schöneberg
Einwohnerzahl 330.000
Bürgermeisterin Angelika Schöttler
Rathaus Schöneberg
John-F.-Kennedy-Platz
10820 Berlin
Partnerschaft seit 1964
Weitere Infos unter www.berlin.de

 

Ahlen

Land Deutschland
Bezirk Westfalen
Einwohnerzahl 55.000
Bürgermeister Dr. Alexander Berger
Dezernat I
Westenmauer 10
59227 Ahlen
Partnerschaft seit 1. September 2007
Freundschaft seit 1964 gemeinsam
mit Berlin-Tempelhof/Schöneberg
Weitere Infos unter www.ahlen.de

 

Langon

Land Frankreich
Departement Aquitaine
Einwohnerzahl 6.000
Bürgermeister Philippe Plagnol
14, Allée Jean Jaurès
F-33210 Langon
Partnerschaft seit 25. Juli 1981
Weitere Infos unter www.langon33.fr